Immer informiert zu aktuellen Golf, Marketing und Internet Themen.
Marketing.        Spielbetrieb/Turniere.        Golf & Internet.        Handlungsbedarf.

Sehr geehrter Leser,

die Regel "alles Wichtige muss auf einen Bildschirm passen" galt längere Zeit als handwerkliche Kunstregel des Webseitendesigns. Diese Regel passte gut, solange der Standardbildschirm der Webseitenleser ein 17 Zoll Monitor war. Die Situation hat sich dramatisch verändert.

Wir haben es gerade noch einmal aktuell analysiert: Bei jeder untersuchten Golfanlage fanden wir jeweils zwischen 155 und 234 verschiedene Kombinationen von Bildschirmgröße, Lesemedium, Browser und Betriebssystem. Über alle Golfanlagen hinweg sind wir mit weit über 500 Varianten konfrontiert und während ich das schreibe, werden wohl schon wieder neue Varianten dazukommen, weil Apple gerade wieder neue Smartphones ankündigt.

Wegen dieser von kleinen Telefonen bis zum 6 Meter Heimkino reichenden Größenvarianz gelten seit geraumer Zeit ganz andere Gestaltungsregeln:

 

  • die Breite der Anzeigen muss sich an den jeweiligen Bildschirm automatisch anpassen
  • Bilder müssen sich automatisch verkleinern oder bei mobilen Formaten unterdrückt werden
  • Text wird mit kleineren Bildschirmen größer, Links und andere Navigationselement müssen mit Fingern bedienbar werden
  • horizontales Scrollen ist auf jeden Fall zu vermeiden
  • Inhaltsobjekte müssen beweglich werden, damit sie sich bei kleinen Formaten von der Breite in die Tiefe verschieben lassen
  • damit fallen Schattierungen, Rahmen und anderer Zierrat weg (flat Design ist das Buzzword dafür)
  • statt einer tief gegliederten Struktur des Seitenbaums wird zunehmend auf längere und inhaltsreichere Seiten auf den oberen Ebenen der Seitenhierachie gesetzt (u.a. auch wegen der Suchmaschinen)
  • am unteren Seitenende wird mit einem großen und inhaltsreichen Fußbereich Navigation, statische Information und viele suchmaschinenrelevante Begriffe dargestellt


Die in den letzten zwei Jahren von uns neu entwickelten Websites und etwa die Hälfte unserer schon länger mit ClubWebMan® arbeitenden Kunden folgen diesen neuen Gestaltungsregeln. Bei den restlichen Golfwebseiten haben nach unserer Schätzung etwa 3 bis 5 Prozent den Paradigmenwechsel vollzogen.

Bei mittlerweile deutlich über einem Drittel mobiler Web-Leser im Golfbereich bleibt da noch Einiges zu tun, und zwar zügig, wenn man wieder guten Service für alle bieten will.


Herzliche Grüße und Wünsche für eine gute Herbstsaison sendet Ihnen


Ihr Joachim Geffken

P.S.: Erstmals, aber von jetzt an regelmäßig gebe ich hier wieder, was unsere Kunden uns oder über uns schreiben. Cornelia Zoller, Geschäftsführerin der Golfclub Schloss Weitenburg AG schrieb uns:

"... da unser neuer Webauftritt nunmehr an den Start gehen kann, möchte ich die Gelegenheit ergreifen, ein kurzes Feedback zu geben. 


 Konzeption und Umsetzung gingen ausgesprochen reibungslos und zügig vonstatten. Die Zusammenarbeit und die Betreuung durch Ihr Team während der kompletten Realisierung des Projekts kann ich nur als ausnahmslos sehr professionell, freundlich und kompetent bezeichnen.

Wir empfehlen Sie gerne weiter!"

Neue Websites.

Hotels auf dem Golfplatz (BVGA)

hotelsaufdemgolfplatz.com

Das qualitäts- und serviceorientierte Portal der BVGA Initiative für Hotels auf dem Golfplatz in Deutschland, Österreich und der Schweiz..

Relaunch
ClubWebMan®portal

Lindner Golf Club Wiesensee

www.golfclub-wiesensee.de

Ein moderner responsiver Auftritt im flexiblen Streifenlayout mit Albatros Schnittstellen und vielen Golferservices.

Neuinstallation
ClubWebMan®flex

Golfclub Hamburg Wendlohe e.V.

www.wendlohe.de

Jetzt mit Unterstützung von Smartphones bis Großbildschirm. Der Hamburger Traditionsclub mit PC CADDIE Integration.

Relaunch/Umstellung auf
ClubWebMan®flex

Marketing.

Startzeiten Verkauf

Ankündigung: Teetimes besser verkaufen

Last Minute Teetimes an den Golfer oder die Golferin bringen, schwer verkäufliche Startzeiten füllen oder kurzfristige Absagen wieder belegen, das ist das Aufgabenfeld, in dem das zurzeit bei uns in Entwicklung befindliche neue TeetimeVerkauf-Servicemodul (TVS) helfen wird. 

Die freien Startzeiten holen wir wahlweise automatisch aus der online Startzeitenverwaltung von PC CADDIE://online oder durch einfach in ClubWebMan® eingegebene Kontingente. Mit einer individuell festlegbaren Preisfindungsregel sorgt das TVS-Modul für exakt die von Ihnen gewünschte Preispolitik. 

Die verfügbaren Teetimes werden auf der Startseite Ihres Webauftritts und wahlweise auf Social Media kommuniziert. Außerdem können Leser eine aktive Benachrichtigung anfordern, dann erhalten diese eine automatische E-Mail Benachrichtigung.

Zurzeit können wir noch Pilotanwender in die Ausgestaltung des TVS-Moduls einbeziehen. Bei Interesse schreiben Sie uns per E-Mail oder sprechen Sie mit Joachim Geffken +49(0)7232 372355.


Alle paar Tage eine neue Idee

Überwiegend praktische Marketing Tipps finden Sie im GKMB Blog. Zwischendrin streuen wir auch mal einen Meinungsbeitrag zum Geschehen im Golfmarkt ein. Und natürlich dürfen nützliche Hinweise zu Internet und Informationstechnologie nicht fehlen. Besuchen Sie doch mal www.gkmb-blog.de.

Spielbetrieb/Turniere.


ClubWebMan® Statusmanager: Perfekter Service und Arbeitserleichterung zugleich

Mit dem Start in die kälteren Jahreszeiten und den damit verbundenen häufigeren Spieleinschränkungen wird der Informationsservice mit dem ClubWebMan® Statusmanager wieder ganz wichtig. Hier verbinden sich perfekter Informationsservice für Ihre Mitglieder und Kunden und eine erhebliche Arbeitserleichterung für das Sekretariat in idealer Weise.

Mit dem Platzstatus-Service können Sie mit wenigen Klicks den Zustand von Platz, Übungseinrichtungen und andere für Ihre Leser interessante Ressourcen stets aktuell halten.

Die erste große Arbeitserleichterung sind die vielen nicht mehr einlaufenden Anfragen insbesondere in der Übergangszeit. Außerdem schafft dieses Servicemodul auch Freiräume für reduzierte Bürozeiten, weil auch der Greenkeeper mit ein paar Klicks vom Handy die Statusinformation auf der Website aktualisieren kann.

Für Golfanlagen mit mehreren 9-Loch Einheiten und variabler Einteilung der Bahnkombinationen kann für PC CADDIE://online Anwender die lange im Voraus festlegbare tagesaktuelle Zuordnung automatisch aus PC CADDIE übernommen werden.

Wichtiger Praxistipp:
Viele trotz aktueller Website eingehende telefonische Anfragen können Sie vermeiden, wenn Sie die von uns im Statusmanager vorgesehene Option wählen, dass die Uhrzeit der letzten Aktualisierung mit ausgegeben wird. Ein Beispiel, wo das mit gutem Erfolg seit Jahren eingesetzt wird, finden Sie übrigens bei www.johannesthal.de.

Golf & Internet.


Schnell und zuverlässig = Immer wachsam bleiben

Dass zum ClubWebMan® Leistungsportfolio mittlerweile mehr als 80 überwiegend golfspezifische Servicemodule gehören, wissen Sie vielleicht. Überraschen dürfte allerdings, dass bei der Programmierung dieser Module Sicherheitsaspekte mindestens soviel Zeit und Aufwand in Anspruch nehmen, wie die Golfanforderungen. 

Immer den möglichen Angriff im Auge behalten  

Nehmen wir z.B. ein Eingabefeld für Ihr Handicap oder eine Auswahl des zu spielenden Platzes. Völlig harmlose Daten für die persönliche Scorecard oder die Berechnung Ihrer Spielvorgabe werden Sie denken. Für den Hacker sind solche Auswahl- oder Eingabemöglichkeiten ein ideales Einfallstor für Angriffe. Sollte es an geeigneten Vorkehrungen fehlen, dann kann von der Einschleusung unerwünschter Inhalte bis zur totalen Übernahme eines Webauftritts alles Mögliche passieren. 

Deshalb müssen wir bei der Programmierung der Anwendung nicht nur eine korrekte Berechnung der Spielvorgabe entwickeln, sondern bei jedem kleinen Schritt die Überlegung anstellen, wie könnte der schlimmstmögliche Übeltäter an dieser Stelle die Eingabe- oder Auswahlmöglichkeit missbrauchen. Dabei gilt es, die aktuellen Entwicklungen der Hackerangriffe zu verfolgen und in die zu programmierende Sicherheitsstrategie einzubauen.

Wenn ein Programm fertiggestellt ist, dann müssen nicht nur die golfspezifischen Aspekte getestet, sondern ausserdem auch noch schädliche Eingriffe versucht werden. Ausserdem sind in einem aufwändigen Review Prozess alle Programmbefehle auf die Absicherung gegen Angriffe zu kontrollieren.

Am Schluss sind fast die Hälfte der Entwicklungs- und Testkosten für Sicherheitsaspekte aufgewendet worden. Übertrieben? Paranoia? Im Golfsport nicht erforderlich? 

Keineswegs. In den letzten 8 Jahren hat es kein Jahr gegeben, in denen wir nicht verschiedenen Golfanlagen oder Clubs außerhalb unseres Kundenkreises aus schwierigen bis katastrophalen Situationen heraushelfen mussten, die durch unzulängliche Sicherheitsmaßnahmen verursacht waren. Daher bleiben wir dabei: Richtig gut ist nur, was auch sicher ist.

TIPP 
Sicherheit in Internetanwendungen ist ein hochkomplexes und sich dynamisch entwickelndes Themenfeld. Wenn Sie ClubWebMan® Anwender sind, dann kümmern wir uns natürlich um alles und mit Ihrem RundumService-Vertrag sorgen wir auch für ständige Aktualisierung der Sicherheitsmaßnahmen. Für alle anderen haben wir eine Checkliste für Ihr Sicherheits-Gespräch mit Ihren Dienstleistern, die Sie hier gerne abrufen können.

Achtung Handlungsbedarf.

Auftragsdatenverarbeitung geregelt?

Ob Sie es glauben oder nicht, das Bundesdatenschutzgesetz gilt für jeden Golfclub bzw. jede Golfanlage. Das bedeutet unter anderem, dass Sie mehrere Vereinbarungen zur Auftragsdatenverarbeitung haben müssten, wenn alles korrekt organisiert ist bei Ihnen.

Mit wem?
Das beginnt mit Ihren Hardware- und Netzwerkbetreuern, die haben nämlich in aller Regel Zugang zu den personenbezogenen Daten in Ihrem Clubverwaltungssystem. Für den Betreuer Ihres Clubverwaltungssystems und Ihren eventuellen Dienstleister für Online Teetimes gilt das gleiche. Und für Ihren Web- und Newsletter-Dienstleister gilt das dann ebenso, sobald das erste Online Formular mit Namen oder E-Mail zum Einsatz gekommen ist.


Ihre Verantwortung

Übrigens, die alleinige Verantwortung für den Abschluss der Vereinbarungen zur Auftragsdatenverarbeitung liegt bei Ihnen (genauer bei Vorstand bzw. Geschäftsführung) und nicht bei Ihren Dienstleistern, die allerdings, wenn sie Datenschutz ernst nehmen, Sie von Zeit zu Zeit auf Ihre Pflichten hinweisen sollten. Was wir hiermit jetzt gerade erneut getan hätten. 

Für ClubWebMan® Kunden

Vor ein paar Monaten haben wir alle Kunden erneut von der Verpflichtung informiert. Wenn Sie noch nicht gehandelt haben, können Sie unsere Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung hier abrufen.

Besuchen Sie uns auf unserer GKMB Website.

Kontakt.

G.K.M.B. GmbH
Lutherstraße 1, 75196 Nöttingen

Support.

Es soll einfach für Sie sein
Mo bis Fr von 9.00 bis 17.30 Uhr.

Telefon: +49 7232 37 23 55
Telefax: +49 7232 37 23 57
info@gkmb.de
www.gkmb.de

GKMB Blog.

Wir halten Sie immer up-to-date mit Informationen zu aktuellen Themen und mit hilfreichen Tipps! Zum GKMB Blog.

Anwendungstipp.

Wir geben Ihnen praktische Hilfe bei der Verbesserung Ihrer Services für Ihre Kunden und Mitglieder. Zu den Anwendungstipps.

Geschäftsführer: Katharina Geffken, Joachim Geffken
HRB: 505380 AG Mannheim USt-ID.: DE226572808

Diese Nachricht erhalten Sie, weil Sie diesen Informationsdienst bei der GKMB GmbH ausgewählt haben, unser Kunde sind oder waren, an einem unserer Seminare und Workshops teilgenommen haben, mit uns einem auf Informationsaustausch angelegten Arbeitskreis angehören oder Mitglied eines von uns geförderten Verbandes sind. Sie können die Zusendung jederzeit beenden, indem Sie eine E-Mail an abmelden@gkmb.de senden.

Für den Versand dieses Newsletters speichern wir lediglich Ihren Namen, die Anrede und Ihre E-Mail-Adresse. Sofern Sie diesen Newsletter abbestellen, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse in einer globalen Blockliste, um ein versehentliches erneutes Zusenden eines ungewünschten Newsletters zu vermeiden. Wir geben Ihre Daten an niemanden weiter. Die Zugriffe auf die in diesem Newsletter vorhandenen Links werten wir nur in der zulässigen anonymisierten Form aus.